Performance Marketing im Recruiting: So setzen Sie es richtig ein!

Performance Marketing im Recruiting: So setzen Sie es richtig ein!

Viele Recruiter kennen es: Es gibt einen neuen, tollen Job im eigenen Unternehmen, Sie geben sich viel Mühe, um die perfekte Stellenanzeige zu erstellen und zu veröffenlichen. Dennoch erhalten Sie kaum Bewerbungen.

 

Leider ist die Veröffentlichung von Stellenanzeigen mittlerweile nicht mehr mit einer Flut an Bewerbungen verbunden. In vielen Berufssparten wird über Fachkräftemangel geklagt. Deshalb ist es für Unternehmen unerlässlich, die Online-Sichtbarkeit Ihres Unternehmens zu erhöhen und in die richtigen Kanäle zu investieren. Genau hier setzt Performance Marketing an.

Die Zielgruppe steht im Mittelpunkt

Bevor eine Strategie ausgearbeitet wird, ist es unabdingbar, die eigene Zielgruppe zu kennen. Nur dadurch können Sie sichergehen, dass Sie in die passenden Kanäle investieren und so potenzielle Bewerber_innen auf Ihre freien Vakanzen aufmerksam werden. Stellen Sie sich daher folgende Fragen:

       Was macht meine Zielgruppe aus?

       Wie alt ist meine Zielgruppe?

       Welche Kanäle nutzt meine Zielgruppe auch privat?

       Nach welchen Informationen sucht meine Zielgruppe?

 

Wenn Sie sich Gedanken zu Ihrer Zielgruppe gemacht haben, kann es äußerst hilfreich sein, die Ergebnisse schriftlich festzuhalten, im Team zu diskutieren und daraus Personas und Anforderungsprofile zu erstellen.

Maßnahmen für Performance Marketing im Recruiting

Das Ziel von Performance Marketing ist es, dass Ihr Unternehmen und dessen Stellenanzeigen online besser sichtbar sind und dadurch mehr Bewerber_innen darauf aufmerksam werden. Es gibt eine Vielzahl an Maßnahmen, die Sie einsetzen können, um vielversprechende Talente von Ihrem Unternehmen mittels Performance Marketing zu überzeugen. Dazu zählen zum einen kostenlose Maßnahmen, wie Social Media Marketing und die Suchmaschinenoptimierung (SEO), sowie zum anderen kostenpflichtige Maßnahmen, wie Affiliate-Marketing oder Suchmaschinenwerbung (SEA). Je nach Unternehmenssituation und Ihren Zielen sollten Sie entscheiden, welche Instrumente die richtigen für Sie sind.

Optimierung durch Tracking

Sie haben sich für einen oder mehrere Maßnahmen entschieden und diese an Ihre Zielgruppe angepasst. Nun ist es wichtig, die dazu passenden Tracking-Kennzahlen auszuwählen, damit Sie langfristig einen Einblick haben, welche Instrumente gute Ergebnisse liefern. Je nach Unternehmen, Recruiting-Situation und Ziele sollte entschieden werden, welche KPIs (Key Performance Indicators) Sie für Ihr Unternehmen wählen. Ein Bewerbermanagementsystem hilft Ihnen, stets den Überblick über einige ausgewählte KPIs zu behalten:

  • Time-to-Hire: Sie zählt im Recruiting zu einer der weit verbreitetsten Kennzahl. Sie misst die Zeit, die benötigt wird, bis neue Mitarbeiter_innen eingestellt werden.
  • Number of Applications: Hier wird die Anzahl der eingegangenen Bewerbungen gemessen.
  • Application-per-Channel: Damit ist die Anzahl der Bewerbungen gemeint, welche über einen bestimmten Kanal eingehen. Wenn nun bei einem Kanal besonders hohe Kosten entstehen, aber kaum Bewerbungen darüber eintreffen, dann überlegen Sie sich, ob sie zukünftig wirklich weiter in diesen Kanal investieren möchten oder wie Sie diesen Kanal zielgruppengerecht optimieren können.
  • Verweildauer: Je kürzer die Verweildauer auf einer Seite oder ausgeschriebenen Stellenanzeige ist, desto wichtiger ist es diese zu optimieren. Was sind die Gründe, dass sich Nutzer_innen nicht lange auf der Seite aufhalten? Wie können Inhalte ansprechender gestaltet werden? Fehlen wichtige Informationen? 

Natürlich gibt es eine Vielzahl an weiteren Kennzahlen, die Sie manuell oder über eine Bewerbermanagement Software messen können. Denken Sie langfristig und messen Sie die Kennzahlen kontinuierlich über einen längeren Zeitraum! Nur so sehen Sie, ob ihre Seiten und Stellenanzeigen auch wirklich funktionieren.

 

Im neuen Whitepaper von Prescreen erfahren Sie nicht nur mehr über die Kennzahlen im Performance Marketing, sondern auch, wie man eine konsistente Performance Marketing Strategie in nur 7 Schritten aufsetzt und welche Vorteile Performance Marketing im Recruiting mit sich bringen.